Jargolla | | Senioren, Clubleben, Allgemein

WGS Westfälische Golf Senioren 2017

Der Frühling klopft leise an und schon dämmert es, worauf wir die vielen Monate im Winter gewartet haben: der Spielplan für die WGS-Termine in 2017.

 

Jetzt ist der Spielplan heraus und damit beginnt schon das Kribbeln bei den Senioren: in 2016 waren es immerhin 3264 Senioren, die  mit Begeisterung  an den 51 Turnieren teilgenommen haben.

 

Die Attraktivität dieser Spiele hat sich ausgewirkt, denn in 2017 ist die Zahl der teilnehmenden Clubs auf 54 gestiegen. 

 

Es werden 3 Jahres-Wertungen ausgespielt:

 

1.    Jahres-Sieger Brutto

2.    Jahres-Sieger Brutto 70+

3.    Jahres-Sieger Netto.

 

Bei 2 Tinnener Senioren ist das Ziel ganz klar abgesteckt: jeder will seinen in 2016 erspielten Titel verteidigen:

 

  • Simon Jarzombek möchte wieder Jahres-Sieger in der Wertung Brutto 70+ werden. Er geht als klarer Favorit für den Alfred-Dierkes-Wanderpreis ins Rennen, denn er stand bei 7 Turnieren ganz oben auf dem Treppchen vor  Wolf-Dieter Kröger vom GC Aldruper Heide und Rolf Mawick (GC Möhnesee) mit je 3 Siegen. Seine Favoritenrolle wird noch dadurch gestützt, dass er auch in den Jahren 2013 und 2014 in der Altersklasse über 70 die Trophäe erhielt und im Pokalschrank in Tinnen ausstellen konnte.
  • Rolf Rothländer ist der Überraschungssieger in der Kategorie Jahres-Sieger Netto. In seiner  1. Saison bei den  Westfälischen Golf Senioren lief es bei ihm nach dem Motto: er kam, sah und siegte und wurde als Sieger geehrt mit dem Theo-Hülsemann-Preis. Und dieser Sieg war ganz souverän erspielt. Er wird auf Platz 1 geführt mit 31 Punkten ganz deutlich vor Friedel Humpert vom GC Werl (25 Pkt.) und Werner Muddemann aus Rheine/Mesum mit 24 Punkten. 

 

Dieser Preis wird ermittelt nach den erzielten Netto-Ergebnissen aller Handicap-Gruppen: für den Sieger im Netto werden 5 Punkte vergeben, das 2. Netto erhält 3 Punkte,  für die Plätze 3 und 4 absteigend 2 Punkte bzw. 1 Punkt.

 

Bilder:  Hier die strahlenden Sieger bei der Übergabe der Preise im GC Rheine/Mesum,

links mittig: Simon Jarzombek, rechts mittig: Rolf Rothländer

 

Text: Henner Jargolla

Bilder: Leopold J. Dirsch

 

 

 

Zurück zur Übersicht