M. Schleinhege | | Clubleben, Turniere

Spannung im Ryder-Cup-Modus

Bild v.l.n.r. Peter Espenkott (Spielführer), Klaus Delille, Mats Büring, Corinne Kuhlmeier, Dr. Gloria Steymann und Martin Huhn (Präsident)

Im Golfclub Münster-Tinnen wurden die letzten Meister des Jahres gekürt. Im Golfsport gibt es neben den bekannten Einzel-Spielformen auch Spielformen, in denen zwei Spieler als Team zusammenspielen, der sogenannte Vierer. Analog zum berühmten Vorbild Ryder Cup, in dem Auswahlen Europas und der USA gegeneinander antreten, spielten die Teilnehmer in Tinnen über zwei Tage im Modus Vierball sowie klassischer Vierer. Nach dem ersten Tag sorgten die Spieler ordentlich für Spannung. Klaus Delille und Mats Büring lagen mit 75 Schlägen an der Spitze, dicht gefolgt von den Duos Thomas Maciejek und Dr. Stefan Schimke (76), Ludger Böntrup und Olaf Büring (78). Der klassische Vierer, bei dem ein Ball abwechselnd von beiden Partnern gespielt wird, stellt die Königsdisziplin für den Schlusstag dar. Delille / Büring spielten wie aus einem Guss, erzielten die zweitbeste Runde des Tages und bauten ihren Vorsprung am Ende auf 6 Schläge vor den Verfolgern aus.

Am gleichen Tag wurde auch ein weiteres Finale ausgetragen. Im Jahres-Matchplay traten im Finale Dr. Wilhelm Ekrod und Andreas Lübke gegeneinander an. Mit einem Ergebnis von 5 Löchern Vorsprung bei noch 4 verbleibenden setzte sich Ekrod verdient durch.

Ergebnisliste

Zurück zur Übersicht