DGV | | Jugend, Clubleben

Luis Ziffus aus Tinnen Dritter der Deutschen Meisterschaft der AK18

Foto: DGV

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften haben Athleten aus Nordrhein-Westfalen insgesamt sechs Medaillen gewonnen. Bei den Jungen der AK18 gab es für NRW den kompletten Medaillensatz: Laurenz Schiergen verteidigte seinen Titel erfolgt. Silber ging an Frederik Schott, Luis Ziffus holte Bronze. 

Für das erste Highlight des Tages sorgte Luis Ziffus. Der Spieler des GC Münster-Tinnen war um 8.30 Uhr auf Tee 10 gestartet und schickte sich spätestens auf seiner Backnine an, den Platz regelrecht auseinander zu nehmen. Auf der Frontnine ließ es der Westfale mit einem Birdie und seinem einzigen Bogey der Runde noch verhalten angehen, zündete auf seiner Backnine, der eigentlichen Frontnine des Platzes im GC Neuhof aber den Turbo und knallte noch sechs Birdies auf die Grüns. Drei in Folge auf den Bahnen 1 bis 3 und am Ende noch einmal eine solche Serie auf den Bahnen 7 bis 9. Für einen neuen Platzrekord reichte es dennoch nicht. Immerhin war es für Luis Ziffus seine beste Runde überhaupt. Bislang hatte das „PB“ des 17-Jährigen bei vier unter Par gestanden, gespielt in Hubbelrath. Dem Münsteraner gelang mit diesem Fabelscore das Kunststück, noch bis auf Rang drei zu klettern, obwohl er nach zwei Runden noch genau auf der Cutlinie gestanden hatte. Eine Bronzemedaille war der Lohn für die Bestleistung.

 

Quelle: GV NRW

Zurück zur Übersicht