Schniederjost | | Sport, Jugend, Turniere

Erst im fünften Stechen Vierte

Hochmotiviert, dann aber enttäuscht: die Tinnen-Jungen der AK16 (v. l.) Luis Ziffus, Moritz Ostermann, Jannik Nebe, Trainer David Wilmes, Leo Maciejek, Nick Salfeld, Leon Heitz und Moritz Kumbrink. Foto: Ute Nebe.

 

Die Motivation war top, die Stimmung super – bis zur Siegerehrung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jungen AK 16 (am Sonntagabend, 1. Oktober) im Stuttgarter Golfclub Solitüde. Denn dass es eng werden würde, war klar. Schon beim Kampf um den ersten Platz hatte sich die Heimmannschaft mit insgesamt 39 Schlägen über CR aus den beiden Turniertagen mit einem Schlag Vorsprung vor dem GC St. Leon-Rot behauptet. Die Mannschaft des GC Olching und Tinnens Jungen folgten mit 48 Schlägen gleichauf. Die Spannung knisterte, das Computerstechen wurde bemüht – einmal, zweimal, sogar fünf Mal! Erst dann die Entscheidung. Und der Tiefschlag für die Tinnener: „Leider nur vierter Platz.“

 

Knapper geht’s wohl nicht. Entsprechend sackte die Stimmung der Jungen unter den Nullpunkt. Nur einen der insgesamt 455 Schläge im Klassischen Vierer am Samstag und dem Einzel-Zählspiel am Sonntag weniger… aber es hatte nicht sollen sein.

 

Dabei hatten Leo Maciejek, Leon Ziffus, Moritz Kumbrink, Jannik Nebe, Leon Heitz, Moritz Ostermann und Nick Salfeld als Ersatzmann überhaupt keinen Grund, mit sich und der Golfwelt zu hadern. Hatten sie doch alle, wie Trainer David Wilmes findet, sehr solide gespielt.

 

Schon die gute Vorbereitung hatte den schon bei der Clubmeisterschaft erkennbar guten Mannschaftsgeist gestärkt. Transport und einheitliche Kleidung der Sponsoren Spedition Hollenhorst, Digiprint und Autohaus Rosier trugen zum Zusammenhalt bei. Alle hatten viel Spaß und bauten die Spannung am Samstagabend mit einem Putt-Turnier auf dem Hotelflur ab.

 

Schon der sechste Platz nach dem Vierer übertraf die Erwartung der Tinnener, war doch schon ein solcher Platz als hervorragendes Ergebnis eingestuft worden. Konzentriert ging es dann beim Einzelzählspiel am Sonntag mit nur vier Schlägen Rückstand auf den späteren Sieger Stuttgart-Solitude und einem weiteren auf St. Leon-Rot und Olching am Sonntag zu Werk. Dabei wurden die Erwartungen mit dem geteilten dritten Platz weit übertroffen. Dennoch fiel es schwer, ohne Medaille nach Hause fahren zu müssen.

 

Hier geht´s zur kompletten Ergebnisliste.

Zurück zur Übersicht