Schniederjost | 

03.09.2017 | Sport, Clubleben

Paukenschlag auf Runde 2

Die neuen Clubmeister des Golfclubs Münster-Tinnen

 

Dieser Paukenschlag ließ aufhorchen. Mit 67 Schlägen – fünf unter Platzstandard - gelang dem 16-jährigen Leo Maciejek am Wochenende bei den Clubmeisterschaften ein neuer Platzrekord. Und hätte er sich nicht auf dem 17. Loch der zweiten von drei Runden des Turniers einen Triple-Bogey – drei Schläge mehr als Standard – geleistet, wäre die Sensation perfekt gewesen. Der Meistertitel 2017 war dem Jugendlichen nach dieser Spitzenleistung dann sicher. Mit 73 Schlägen in der Schlussrunde und insgesamt 216 Schlägern distanzierte er Jannik Nebe (226) und Max Ahlers (228) souverän.

 

Dabei hatte Maciejek in der ersten Runde mit 76 Schlägen noch recht verhalten begonnen. Sein Verfolger Ahlers legte eine tolle 71 hin, behielt in der zweiten bei 81 Schlägen wohl nicht die Nerven und belegte Platz drei mit 228 Schlägen. Denn Jannik Nebe (ebenfalls 16 Jahre alt), war zunächst mit 79 Schlägen auch noch gut im Geschäft, spielte dann eine 76 und überholte bei ausgezeichneten 71 Schlägen in der dritten Runde. Insgesamt 226 Schläge, damit zweiter Platz knapp vor Ahlers. L

 

Auch im Golfclub Münster-Tinnen ist die Damenklasse traditionell spärlich besetzt. Hier siegte Christina Götte (275 Schläge) vor Ute Frerick und Anabel Stracke, beide 279 Schläge.

 

Clubmeistertitel wurden auch in verschiedenen In den verschiedenen Altersklassen vergeben. Knapp war es in der Altersklasse (AK) 30. Bastian Freise und Thomas Revermann hatten beide 180 Schläge benötigt. Im Stechen blieb Freise vorn. Dritter wurde Jens Brunholz (183 Schläge).

 

In der AK 50 siegte Dr. Stephan Egelkamp (161) vor Ludger Böntrup (167) und den schlaggleichen Karl-Heinz Nolte und Carl-August Büning (173). Die Siegerliste der Damen AK 50 wird von Conny Kottwitz (171 Schläge) angeführt. Es folgen Dr. Susanne Krömann (183) und Simone Witte (191).

 

Die Jugendlichen hatten schon eine Woche zuvor ihre Rangliste in einer aufwendigen Wettkampfkombination aus Zählspiel und Lochspiel ermittelt. Clubmeister der Jugendlichen wurde auch hier Leo Maciejek, zweiter Jannik Nebe, dritter Kumbrink.

 

Tinnens Spielführer Martin Huhn lobte bei der Siegerehrung die Greenkeeper. Ihr Chef Russel Hendry habe die Grüns so schnell gemacht, wie etr es noch nie erlebt habe. Er hob die sportliche Fairness eines Spielers hervor, der nach der Abgabe der Scorekarte einen Fehler zu seinen Gunsten bemerkt hatte. Er selbst hatte dies der Spielleitung gemeldet und nahm die zwangsläufig folgende Disqualifikation mit Haltung entgegen.

 

Hier geht´s zu den vollständigen Ergebnissen.

« Zur Newsübersicht